Geissmann Architektur
Architekten HTL/SIA
St.Leonhardstrasse 63 . CH-9000 St.Gallen
+41 (0)71 222 47 90 . info@geissmann-arch.ch

2014
Neubau Kant. Fischereizentrum Bodensee
Steinach, SG
(Projektwettbewerb, enge Auswahl)

Planungsteam
Architekt: ARGE Jeannette Geissmann, Tom Munz
Landschaftsarchitekt: Mettler Landschaftsarchitektur, Berlin

Veranstalter
Hochbauamt Kanton St. Gallen

Bauaufgabe
Planung Fischzucht und Besucherzentrum
inkl. Pumpwerk
CH- Steinach

Termine
Projektwettbewerb 2014

 

Konzept und Einbindung
Das Planungsgebiet besticht aus einem dichten Grünraum und grenzt nördlich an die Hauptstrasse, südlich an die Ampèrestrasse. Die Neubauten vereinen die Typologien des Ortes und fügen sich natürlich in die Umgebung ein. In ihrer Prägung bewegen sie sich zwischen Scheune und Industriebau. Die Setzung mitten im Grünraum erinnert an schwimmende Fische im Algenplankton des Bodensees. In der Mitte der beiden Bauten entsteht der Werkhof.

Das Fischereizentrum öffnet sich der Öffentlichkeit über seine Durchbildung zur Hauptstrasse. Unterstützt wird die Öffnung durch die Akzente der gefalteten Dachfigur. Das Projekt arbeitet mit kurzen Betriebsabläufen und einfachen Wegen der Erschliessung.

Konstruktion und Materialität
Die Baukörper sind in Holz und Beton konzipiert. Als geschwungene Konstruktion wecken die Riegel-Sparren-Dächer die Erinnerung an ein Fischskelett. Die Fassaden mit ihrer silbrigen Holzhaut verstärken diesen Effekt zusätzlich. Die statische Struktur aus Holz und Beton bildet zugleich die innere Oberfläche.

Die vorvergraute vertikale Holzschalung wäscht sich mit der Zeit aus und wird gleichmässig silbrig. Dank automatischer Holzläden kann die Fischerei bei Sonne fast umlaufend zur Holzkiste geschlossen werden. Der Sockel aus Beton lässt das Gebäude optisch schweben.