Jeannette Geissmann

Architekten HTL/SIA

+41 (0)71 222 47 90

info@geissmann-arch.ch

2019
Neubau Wohnhaus
am Rosenberg
St.Gallen, SG

Planungsteam
Architekt: Jeannette Geissmann Architektur
Bauleitung: Gloor Gottardo Baumanagement
Landschaftsarchitekt: Pauli Stricker

Bauherrschaft
Privat

Bauaufgabe
Neubau Wohnhaus mit 6 Wohnungen und Tiefgarage

Termine
Studie Frühling 2019
Baueingabe Frühjahr 2020

Visualisierung
Imagine We Create, Porto PT

Ort und Einbindung
Der Rosenberg gilt seit dem 19. Jahrhundert als eine der beliebtesten Wohnlagen in St. Gallen. Das Projekt stellt deshalb das Gleichgewicht einer sehr hohen Wohnqualität in einer attraktiven und nachhaltigen Bauweise bzw. Architektur und einer guten Ausnützung mit in den Vordergrund. Städtebaulich fügt sich das Volumen mit der zurückgesetzten Attika elegant in das Siedlungs- und Strassenbild ein. Der abgestaffelte eher geschlossene, murale Charakter der Strassenansicht öffnet sich hin zur Stadtseite, mit einer umwerfenden Aussicht auf St. Gallen und das Alpsteingebirge.

Wohnungskonzept
Die Wohnung als Zwischenraum zweier Fassaden. Um diese Binärität spürbar zu machen, durchsticht der Wohnbereich die Gesamte Tiefe des Wohnbaus und lässt so das Licht sowohl von Osten, der Aussichtsseite, als auch von Westen, der Strassenseite, in den Wohnraum und bespielt so beide Seiten der Wohnung. Das Sockelgeschoss und die Attika fassen jeweils eine Partei, die beiden mittleren Geschosse jeweils zwei. Im Untergeschoss befindet sich eine Tiefgarage, welche durch einen Autolift erschlossen wird.

Gestaltung und Materialisierung
Inspiriert von Jugendstilbauten passt sich das Wohnhaus mit hohen Fenstern und kontrastreicher Detaillierung und Formgebung in die Umgebung ein. Typisch für den Rosenberg ist der murale Charakter, der durch Verwendung eines Einsteinmauerwerks mit mineralischem Dickschicht-Strukturputz erreicht wird. Dieser wird durch die Kontraste der Detaillierung verstärkt.