Geissmann Architektur
Architekten HTL/SIA
St.Leonhardstrasse 63 . CH-9000 St.Gallen
+41 (0)71 222 47 90 . info@geissmann-arch.ch

2008
Umgestaltung Bahnhofplatz
St.Gallen, SG
(Projektwettbewerb 5. Rang)

Planungsteam
Architekt: Jeannette Geissmann Architektur,
Regula Geisser (GSI Architekten), Clerici Mueller
Verkehrsplanung: Nagel Steiner St. Gallen
Licht: Charles Keller Design AG

Veranstalter
Stadt St. Gallen

Bauaufgabe
Neugestaltung Bahnhofplatz St. Gallen,
neue Verkehrsführung und Warteunterstände
CH- St. Gallen

Termine 
Projektwettbewerb 2005 (5. Rang)

Ausgangslage
Das Wettbewerbsprojekt optimiert den Pendlerverkehr und schafft Klarheit auf dem Bahnhofplatz St. Gallen. Die Neugestaltung des Geländes differenziert die unterschiedlichen Verkehrsströme und konzentriert sich dabei auf den Ausbau der Hauptdurchgangsachse Unterführung Ost bis Bahnhofplatz Süd.

Konzeption
Drei grosse, elegant schwebende Dachkonstruktionen geben dem Raum eine klare Struktur und ermöglichen Sichtbezug zu den umliegenden Bauten. Auf dem Bahnhofplatz Süd unterstreicht das trapezförmige geschwungene Dach die spezifische Typologie der neuen Gestaltungselemente. Es soll dem Personenfluss freien Durchgang gewähren und den Platz als Eingangstor zum Bahnhof unterstützen. Der neu gestaltete Bahnhofsplatz verleiht dem Raum eine kraftvolle Architektursprache und symbolisiert zeitgemässe Urbanität. Das langgezogene Dach des Busbahnhofs bewahrt funktionale und optische Durchlässigkeit.

Umsetzung und Materialität
Die drei schwebenden Dächer sind als Aluminium-Stahl-Konstruktionen geplant. Die Oblichter in den Unterführungsaufgängen liefern Tageslicht bis in die Untergeschosse. Das Dach des Busbahnhofs ist in Leichtbauweise konzipiert. Es stellt mit seiner Längsbetonung ein markantes Gegenstück zu den Vertikalen des Postturms und des Rathauses dar. Eine Baumallee soll den Bahnhofsplatz Süd umranden und räumliche Klarheit schaffen.